Motognosis · Amsa

products

Bewegungsanalyse kann das Leben von Patienten und Patientinnen, Familien und Pflegekräften verbessern und ermöglicht es medizinischen Fachkräften, die Behandlungsergebnisse zu verbessern. In enger Zusammenarbeit mit medizinischen Experten und Expertinnen identifizieren und extrahieren wir klinisch relevante Parameter aus 3D-Kameraaufzeichnungen und bieten damit eine leistungsstarke Lösung zur Nachverfolgung motorischer Symptome. Dies ermöglicht eine tiefgreifende motorische Symptomanalyse in vielen bisher nicht zugänglichen stationären, ambulanten und häuslichen Bereichen.

Motognosis Amsa

Motognosis Amsa ist eine zertifizierte medizinische Software zur Messung motorischer Übungen. Durch die Durchführung eines kurzen, anpassbaren Testsets generiert die Software kinematische Parameter (wie z. B. die Ganggeschwindigkeit) zur Beschreibung motorischer Symptome.

Alle kinematischen Parameter wurden in Studien an der Charité in Berlin, der größten Universitätsklinik in Deutschland, technisch und klinisch validiert. Die Tests dauern nur 10-15 Minuten pro Sitzung und liefern genügend Informationen, um die Symptome z.B. von Menschen mit Multipler Sklerose oder Morbus Parkinson zu überwachen.


Wie Amsa funktioniert

Step 1
Bei der Benutzung wird von der Person eine Abfolge von Bewegungen ausgeführt, die auf dem Bildschirm angezeigt werden. Diese wurden entwickelt um spezifische motorische Dysfunktionen aufzudecken.
Step 2
Während der Aufgaben werden Ganzkörperbewegungsdaten in 3D aufgezeichnet und anschließend auf dem Gerät analysiert.
Step 3
Das Ergebnis ist ein umfassender Bericht über die motorischen Beeinträchtigungen des Patienten oder der Patientin, zusammengefasst in einer Übersicht, das Veränderungen im Zeitverlauf anzeigt. Sensible Symptomparameter ermöglichen die Anpassung der Therapie oder Medikation durch das behandelnde medizinische Fachpersonal.

Erfahren Sie mehr über unsere Technologie

Warum Sie Amsa nutzen sollten

Klinisch relevante Symptome können bequem von zu Hause aus beurteilt werden.

Amsa erfasst und quantifiziert automatisch Symptomparameter während der Ausführung von 3 bis 5 kurzen Bewegungsaufgaben (Jeweils maximal 1 Minute), die zu Hause durchgeführt werden können. Die klinisch relevanten Symptome können in einem umfassenden motorischen Funktionsbericht überprüft werden, wodurch Therapeuten/-innen und Neurologen/-innen bessere und schnellere Behandlungsentscheidungen treffen können.



Wie Sie Amsa nutzen können

Nach der Installation von Amsa in Ihrem Zuhause können Sie Amsa mit Hilfe der von Motognosis GmbH aufgestellten 3D-Kamera direkt benutzen. Alle beschriebenen Inhalte von Amsa sind direkt für Sie freigeschaltet und es entstehen keine zusätzlichen Kosten.(*)

Bei der Benutzung von Amsa müssen einige Kriterien beachtet werden, bei der die Anwendung von Amsa durch Motognosis GmbH nicht empfohlen wird. Amsa ist dann nicht für Patienten geeignet, wenn schwere Skelett- oder Gewebefehlbildungen vorliegen, die Körpergröße unter 150cm beträgt oder der BMI über 30 liegt. Ebenso liegen Kontraindikationen bei fortgeschrittener Demenz oder kognitiver Beeinträchtigung, die die Bedienung von Amsa nicht zulässt, oder einem hohen Sturzrisiko vor.

Preismodell

Alle relevanten Informationen zum Preismodell von Amsa finden Sie im DiGa Verzeichnis des BfArM: diga.bfarm.de


Technische Informationen

Datenschutz

Die Amsa Software wurde mit Rücksicht auf Datenschutzanforderungen von medizinischen und personenbezogenen Daten entwickelt. Es werden nur Daten erhoben, die für die Nutzung des Systems und daraus generierte Berichte notwendig sind. Das Prinzip der Datensparsamkeit und Zweckbindung wird daher berücksichtigt. Die Software hat keine direkte Schnittstelle und erlaubt keine direkte Übertragung oder den Abruf medizinischer Daten. Alle erhobenen sensitiven Daten werden pseudonymisiert in passwortgeschützten Datencontainern abgelegt.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf den lokalen Endgeräten. Der Zugang zu der Software und den Daten ist über den Windows 10 Login-Mechanismus gesichert; eine Firewall ist konfiguriert. Die Software und deren Konfiguration werden verschlüsselt. Vor der Nutzung von Amsa ist das Vorliegen einer unterzeichneten DSGVO-konformen Datenschutzerklärung aller Patienten und Patientinnen notwendig.

Interoperabilitätsstandard

Amsa hat keine direkten Schnittstellen zu anderen medizinischen Geräten, unterstützt aber den Datenexport nach FHIR Standard v4.0.1.


Kompatibilität

Amsa kann auf allen Computern oder Tablets installiert werden, die die Hardware- und Softwareanforderungen von Amsa erfüllen. Die Software verwendet im Handel erhältliche 3D Kameras von Microsoft. Derzeit werden die folgenden 3D Kameras unterstützt: Microsoft Kinect for Xbox One (Modell 1520, v2), Azure Kinect (Modell 1880, v4).

Die Mindestanforderungen für Amsa sind:

  • CPU: Intel Core i7 8th Generation (4 physikalische Kerne)
  • Ram: 16GB DDR3
  • Festplatte: SSD 512 GB, mit zusätzlich 2 TB HDD
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1050
  • USB: Intel USB 3.0 eXtensible Host Controller

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte über kontakt@motognosis.com


Publikationen, Vorträge und Studien

Erfahren Sie mehr über unsere Veröffentlichungen. Erfahren Sie mehr über unsere Studien.


Wenn Sie Fragen zur Teilnahme an der Studie oder dem direkten Erwerb von Amsa haben, kontaktieren Sie uns bitte über kontakt@motognosis.com



(*) Bei der Übertragung von Daten über das Internet können ggf. zusätzliche Kosten anfallen.